Ihre Spende hilft heilen!

Die KJP Dresden bietet entsprechend unserer Behandlungsschwerpunkte ein vielfältiges Therapieangebot in einem multiprofessionellen Team. Dabei sind neben den Stationen, Tageskliniken und der Ambulanz mit ihren verschiedenen Spezialangeboten auch ergänzende Therapieangebote ein wichtiger Bestandteil des klinischen Portfolio. Gern würden wir unseren jungen Patienten weitere ergänzende Angebote unterbreiten, um deren Genesungsprozess optimal zu unterstützen.

Allerdings sind nur wenige ergänzende Therapieangebote eine Leistung der Krankenkasse, viele Projekte sind ausschließlich über Spenden realisierbar. Wir bitten Sie daher herzlich um eine Zuwendung an die Stiftung Hochschulmedizin Dresden für die KJP Dresden, um weitere wertvolle Therapieangebote für die Mädchen und Jungen, die aus ganz unterschiedlichen Gründen unsere Klinik aufsuchen, zu ermöglichen.

Ein wertvolles ergänzendes Therapieangebot, welches bereits in Zusammenarbeit mit der Stiftung und deren Zuwendung realisiert werden konnte, ist die Fahrradwerkstatt, welche bei unseren Patienten der Akutaufnahmestation zahlreich Anklang findet.
 

Spenden und Zustiftungen bitte an
Stiftung Hochschulmedizin Dresden

Ostsächsische Sparkasse Dresden · Konto 221 045 740 · Bankleitzahl 850 503 00
IBAN DE27 8505 0300 0221 0457 40 · BIC OSDDDE81XXX

Verwendungszweck:  Zuwendung KJP (+ Projekt)

Ihre Spende ist selbstverständlich steuerlich absetzbar. Für eine Spendenquittung bitten wir Sie, Ihre vollständige Adresse anzugeben.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen über Frau Albertowski (Katja.Albertowski@uniklinikum-dresden.de) oder Frau Ziehm (ziehm@stiftung-hochschulmedizin.de) sehr gern zur Verfügung.

 

Wir freuen uns außerordentlich über Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. med. V. Rößner                                             Prof. Dr. M. Meurer
Klinikdirektor                                                              Vorsitzender Stiftung Hochschulmedizin

 

Hier finden Sie unsere aktuellen Projekte, die Sie unterstützen können. Selbstverständlich ist ebenfalls eine projektunabhängige Spende für die KJP Dresden möglich.

Die Körpertherapie für Kinder und Jugendliche mit Essstörungen

Die Körpertherapie ist ein wichtiger Bestand­teil des Therapiemodells auf der Spezialstation für Kinder und Jugendliche, mit Essstörungen mit dem Ziel, eine möglichst schnelle und langfristige Hei­lung zu erreichen. Bei dieser Spezialtherapie lernen die Patienten durch gezielte Übungen zur Körper­wahrnehmung, ihren Körper wieder po­sitiv zu erleben und zu akzeptieren. Sie umfasst ein gezieltes Körperwahrnehmungstraining, Entspannungsübungen, kreative Bewegungsangebote, sowie Video- und Spiegelkonfrontation.

In Gruppen- und Einzeltherapie lernen die Patienten, sich bewusster wahrzunehmen und zu einem gesunden Verhältnis zum eigenen Körper zurück zu finden. Vor allem in der Einzeltherapie werden die Patienten dazu angeleitet, sich mit ihrem durch die Essstörung verzerrten Körperbild ausei­nander zu setzen. Dies geschieht u. a. durch Übungen vor einem Spiegel unter der Anleitung einer speziell ausgebildeten Thera­peutin. Teilweise kommen für die sogenannte Körper-Konfrontation auch Videoaufnahmen der Patienten zum Einsatz, die dann gemein­sam mit der Therapeutin analysiert werden. In Kombination mit den anderen Therapiebaustei­nen bewirkt sie heilende, tiefgreifende emotionale und geistige Veränderungen.

Gerne würde die Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Dresden dauerhaft für alle Patienten der Spezialstation für Essstörungen mehr körperthe­rapeutische Angebote zur Verfügung stellen. Jeder Patient sollte einen Platz für die Einzel­körpertherapie angeboten bekommen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie daher ein wichtiges und wertvolles Therapieangebot und tragen somit zur Genesung eines an einer Essstörung erkrank­ten jungen Menschen bei. Herzlichen Dank!