Interdisziplinäre Zusammenarbeit steht im Fokus

Die Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist äußerst vielfältig und findet an vielen Schnittstellen statt; z. B. zwischen

  • Menschen aller Altersgruppen
  • der individuellen Geschichte eines/mehrerer Menschen und den gesellschaftlichen Systemen (Familie, Kindergarten, Schule, Familie etc.)
  • Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
  • Medizin, Psychologie, Soziologie und Philosophie, Psychotherapie, Pharmakologie, Neurophysiologie, Pädiatrie, Neurologie, Radiologie
  • Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften
  • Gefühlen, Evidenz und Technik
  • der Herausforderung und Faszination von biopsychosozialer Komplexität
  • der eigenen Kindheit, Familie, Bildung, Kultur und Gesellschaft

Bei uns arbeiten Sie in einem multiprofessionellen Team aus hochqualifizierten Ärzten, Psychologen, Pflegekräften, Erziehern, Ergotherapeuten, Bewegungstherapeuten, Musiktherapeuten, Kunsttherapeuten, Sozialarbeitern, Heilpädagogen, Logopäden und Lehrkräften.

Ein besonderes Ziel der kinder- und jugendpsychiatrischen Behandlung ist es, ein verläßlicher Ansprechpartner für deren Sorgen und Nöte zu sein, die Lebensqualität der jungen PatientInnen zu erhöhen, ihre Stärken zu erkennen und vorhandene Ressourcen zu entdecken und zu nutzen.

In der Kinder- und Jugendpsychiatrie müssen Sie aufmerksamer Beobachter sein, empathisch handeln, aber auch Grenzen setzen können. Sie müssen in der Lage sein, Ihre Rolle im Behandlungsprozess zu reflektieren. Sie müssen sowohl psychotherapeutisch als auch naturwissenschaftlich denken und handeln können. Sie sind mehr als in anderen medizinischen Bereichen als Teamplayer gefordert und entwickeln eine engere Beziehung zu Ihren PatietInnen. Dennoch müssen Sie sich Ihrer leitenden Rolle für den diagnostischen und therapeutischen Prozeß bewusst sein. Auch haben Sie von Anfang an eine große Eigenverantwortung, da Sie viele Termine einzeln mit Patient und Familie gestalten.